Volume 1 (2010). Issue 1

Drei Kapitel über die Freiheit

Wolfgang Kersting (Kiel)

Drei Kapitel über die Freiheit, find die im Fortgang den Kreis immer enger ziehen. Das erste heisst: Über einige anthropologische Voraussetzungen der Freiheit und ist sehr philosophisch. Das zweite heisst: Über die Zumutungen der Freiheit in der Moderne, die immer grösser werden, je moderner die Moderne wird und ist auch noch philosophisch, aber auch soziologisch. Das dritte heisst: Über die Selbstabschaffung des Bürgers im Sozialstaat und ist sehr politisch, aber auch ein wenig moralisch. Und dann gibt es noch einen Anhang über falsche Toleranz, falsche Neutralität und die Schwierigkeiten liberaler Selbstbehauptung. more »

Gewalt als die niedrigste Ebene der Konfliktlösung

Georg Lind (Konstanz)

Zur Natur der Gewalt gibt es zwei grundsätzlich verschiedene, information pills teilweise völlig entgegengesetzte Vorstellungen, sildenafil die ihrerseits unsere Bemühungen um Verringerung von Gewalt beeinflussen: Auf der einen Seite die Vorstellung, dass Gewalt eine eigenständige menschliche Eigenschaft sei, die ihre eigene Entwicklungsgeschichte hat, und die direkt bekämpft oder eingedämmt werden muss, sei es wiederum durch Mittel der Gewalt oder durch ?trickreiche? Methoden der dosierten Abfuhr oder der Ablenkung auf vermeintlich gefahrlosere Gebiete wie sportlicher oder ökonomischer Wettkampf. more »

Subjektive Repräsentation der Zusammenhänge zwischen Organisationsstruktur, soziomoralischer Atmosphäre und prosozialem Arbeitshandeln in demokratischen Unternehmen – eine Kreuzvalidierung

Wolfgang G. Weber, Christine Unterrainer, Stefan Fesl (Innsbruck)

Theoretischer Hintergrund und Fragestellung

Bei der Erforschung der individuellen moralischen Urteilskompetenz wurde zunehmend die Frage verfolgt, more about welche organisationalen Merkmale, buy Interaktionspraktiken und Interventionen in Institutionen sich fördernd bzw. hemmend auf die Genese von Kompetenzen und Handlungsorientierungen, die ethisch angemessenem Handeln zugrunde liegen, auswirken (z.B. Lempert, 2009; Oser & Althof, 2001; Power, Higgins, & Kohlberg, 1989). more »

A Healing Journey toward Oneself: Paul Ricoeur’s Narrative Turn in the Hermeneutics of Education

Andrew Wierciński (Lublin)

Narrative Mode of Understanding: Education as the Bildung of Humanity of the Human Being

We all witness the inadequacy of pragmatic, approved short term solutions to complex problems of educational systems at different levels. It is predominantly the mentality of efficiency and efficacy, healing which primarily directs main attention to a practical question of ?what needs to be done? to achieve the best results in a possibly shortest time with a minimal personal, visit this social, and financial involvement. more »

Bonus Paper For Polish Speaking Reader

Jak dalece możemy naturalizować filozofię praktyczną?

Gerhard Seel (Neuchâtel – Bern)

Zanim jeszcze Quine został prorokiem naturalizmu (Quine, illness 1969a, s. 83; 1969b, ss. 26-127), na gruncie filozofii analitycznej do dobrego tonu należało ?naturalizowanie? wszelkich możliwych dziedzin filozofii: starano się zamienić je w domenę przyrodoznawstwa, a przede wszystkim ? w domenę empiryzmu. more »

Reviews

Normkonform, non-konform, ganz normal abweichend

Ewa Nowak (Poznań)

Gesine Drews-Sylla, cheap Elisabeth Dütschke, pilule Halyna Leontiy, sales Elena Polledri (Hrsg.), Konstruierte Normalitäten ? normale Abweichungen. VS Research Verlag für Sozialwissenschaften / Springer, Wiesbaden 2010, S. 328. more »

Moral als Kompetenz

Agnieszka Vojta (Konstanz)

Georg Lind, visit this Moral ist lehrbar. Handbuch zur Theorie und Praxis moralischer und demokratischer Bildung, Verlag Oldenbourg, München 2009, SS. 169. more »

News & Reports

The Task of a Naturalist: An Epitaph for Philippa Foot (1920-2010)

Piotr Makowski (Poznań)

Philippa Foot once said: ?I?m not clever at all. I have a certain insight into philosophy, cost I think. But I?m not clever, click I don?t find complicated arguments easy to follow? (Baggini, 2003). Foot?s cleverness enticed many thinkers to take these Gombrowiczian lines seriously. more »

Auch polnische Schüler denken, forschen und gewinnen moralisch-demokratische Kompetenzen. Projekt-Bericht

Anna Leśniewska & Mateusz Bonecki (Poznań)

Im jungen demokratischen Polen finden in der letzten Zeit heftige Diskussionen über die demokratischen Bildung und deren Methoden: gleichzeitig wird die Kondition polnischen Schulsystems ins Visier genommen. Vor allem wirft man der polnischen Schule, about it dass sie ihre Absolventen ohne grundlegende kognitive und praktische Kompetenzen frei lässt: besonders knapp sind da selbständiges Denken und Problemlösenfähigkeit. more »

© 2010-2011 Ethics in Progress Quarterly. Made by Nowa Pracownia (design: Piotr Przepiórkowski; programming: Tomasz Nowak). Powered by: WordPress.